Brot für die Welt beim ökumenischen Stadtkirchentag

17.09.2016

Unter dem Motto „Gutes Essen für Alle!“ waren 120 Kinder der evangelischen und katholischen Kindergärten zusammen mit Brot für die Welt in Bremen beim ökumenischen Stadtkirchentag am Freitag, 16. September 2016, dabei.

Mit einem kleinen Gottesdienst für die Kinder, den ein interkonfessionelles Team mit der Kindergottesdienstbeauftragten der BEK und der Fachberaterin des Katholischen Gemeindeverbands vorbereitet hatte, begann die Aktion um 10 Uhr in der „Kirche Unser Lieben Frauen“.

Mit Koch und Kochtopf ging es in einer Prozession auf den Marktplatz. Dort standen zwischen den Zelten der Aktions-Koch Wam Kat aus Berlin mit seinem Team und seiner mobilen Küche bereit.Es wurde geschnitten und gekocht. Die Feldfrüchte hat der Bio-Großhandel Naturkost-Kontor Bremen gespendet, die kompostierbaren Palmblattschalen für das Essen die Firma Greenbox.

Während das Essen brutzelt, hatten die Kinder Gelegenheit an verschiedenen Ständen kreativ zu werden. Beteiligt waren: Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND), Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung (biz), katholische Kindergärten Bremen, KitaMobil, Verein SozialÖkologie und Diakonie Bremen/Brot für die Welt in Bremen.

Um 11:50 Uhr beantworteten der Präsident des Bremer Senats Dr. Carsten Sieling, die Kirchenpräsidentin der BEK Edda Bosse und Propst Dr. Martin Schomaker, die Frage, was sie für „Gutes Essen“ tun und wünschten „Guten Appetit“.

Um 12 Uhr war das Essen fertig und dann wurde gemeinsam gespeist.