Ausstellung: "Der Flug des Stiftes"

31.01.2017

fröhliche und nachdenkliche Malerei von afghanischen, minderjährigen, allein geflüchteten Jugendlichen

Wir laden herzlich zu der Ausstellung „Der Flug des Stiftes“ im Evangelischen Informationszentrum „Kapitel 8“, Domsheide 8, in Bremen ein.
Sie wird vom 6. März bis 6. April zu den Öffnungszeiten des Kapitel 8 zu sehen sein (Montag bis Freitag von 11 bis 17 Uhr und Samstag von 11 bis 14 Uhr).

Am Montag, den 6. März um 17 Uhr findet die Eröffnung dieser Ausstellung im Kapitel 8 statt.Das Grußwort wird die Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport Anja Stahmann halten. Musikalisch wird die Veranstaltung durch eine Gruppe afghanischer Musiker, die in Grolland proben, untermalt. Auch dazu möchten wir Sie herzlich einladen.

Ausgestellt sind Zeichnungen und Acrylbilder von sieben jugendlichen Afghanen, die im Rahmen eines Kunstprojektes im Atelier „Jules-Art“ (in Gröpelingen) entstanden sind.

 

Mehr zum Rahmenprogramm:

 

Jugendhilfe zweiter Klasse?
Podiumsdiskussion zur Situation geflüchteter Jugendlicher in Bremen

Auch wenn „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“ heute nicht mehr in Turnhallen und Zelten leben müssen, sind längst noch nicht alle Jugendlichen adäquat untergebracht. Auch nach eineinhalb Jahren sind für viele junge Geflüchtete Unterkünfte mit mehr als 100 Bewohner*innen, fehlende Bezugsbetreuer*innen und Fast-Food-Gutscheine anstelle einer warmen, selbst gekochten Mahlzeit noch Alltag. Andere haben mehr Glück: Sie genießen die Vorzüge kleiner Wohngruppen, bekommen individuelle Hilfen und Unterstützung – auch von Ehrenamtlichen.

Woher kommen diese Unterschiede in der Betreuung? Wie geht es den einzelnen Jugendlichen damit? Wovon profitieren sie? Wie können wir sie noch besser unterstützen und fördern? Diesen Fragen widmen wir uns in der Podiumsdiskussion "Jugendhilfe zweiter Klasse?", die im Rahmen der Ausstellung "Der Flug des Stiftes" im Kapitel 8 stattfinden wird. Ausgestellt sind im Rahmen der Ausstellung der Diakonie Bremen Zeichnungen und Acrylbilder von sieben jugendlichen Afghanen, die im Rahmen eines Kunstprojektes im Gröpelinger Atelier „Jules-Art“ entstanden sind. Sie ist vom 6. März bis 6. April zu den Öffnungszeiten des Kapitel 8, Domsheide 8, zu sehen: montags bis freitags von 11 bis 17 Uhr sowie samstags von 11 bis 14 Uhr.

Termin: Donnerstag, 23. März 2017, 18.00 Uhr

Ort: Kapitelhaus, Raum S3 (2.OG), Domsheide 8, 28195 Bremen

Gäste:
- Udo Casper (Grundsatzangelegenheiten unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge und
Asylbewerber bei der Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration & Sport)
- Sofia Leonidakis (Die Linke)
- Dr. Magnus Buhlert (FDP)
- Bettina Grotjahn (Fluchtraum e.V.)
- Leta Pilgrim (Pädagogische Leitung, WolkenKratzer)

Moderation: Katharina Mild