Eine Million Euro für Projekte und Maßnahmen in Bremen

23.05.2017

Diakonie Bremen hilft bei der Antragstellung und holt 2016 rund eine Million Euro Fördermittel nach Bremen

Nach Angaben des Lotterieberichts 2016 der Diakonie Deutschland gingen durch die Antragsunterstützung der Diakonie Bremen im Jahr 2016 Fördermittel in Höhe von rund einer Million nach Bremen. 

Im Jahr 2016 wurden 1.932 Maßnahmen und Projekte in der Diakonie bundesweit mit einer Zuschusssumme in Höhe von 61.334.010,70 Euro durch die Soziallotterien Aktion Mensch, Deutsche Fernsehlotterie und die GlücksSpirale gefördert. Das Diakonische Werk Bremen hat zahlreiche Anträge in Bremen unterstützt, so dass insgesamt rund eine Million Euro an Diakonische Mitgliedseinrichtungen und Gemeinden der Bremischen Evangelischen Kirche vermittelt werden konnten. 

"Ich bin sehr froh, dass durch die von uns unterstützten Anträge Fördermittel in Höhe von mehr als 1.000.000 Euro im Jahr 2016 nach Bremen gegangen sind", sagt Manfred Meyer, Landesdiakoniepastor und Vorstand des Diakonischen Werks Bremen e.V. Damit seien vom Diakonischen Werk Bremen auch deutlich mehr Finanzmittel generiert worden als von anderen vergleichbaren Landesverbänden in Deutschland. 

So sind von der Aktion Mensch 562.762,07 Euro, von der Deutschen Fernsehlotterie 413.599,00 Euro und von der GlücksSpirale 21.171,13 Euro nach Bremen gegangen. Das sind also insgesamt 997.532,20 Euro. Rechnet man dazu nun noch weitere Fördermittel wie beispielsweise die der Lantz-Dyckmans-Stiftung "knackt" Bremen die Million. 

Zum Vergleich: In die Region Oldenburg gingen durch die drei bundesweiten Soziallotterien Fördermittel in Höhe von insgesamt 193.552,11 Euro, in die Region Leer 467.089,00 Euro und nach Hamburg 1.862.933,75 Euro.   

Soziallotterien gehören zu einem wichtigen Förderinstrument für Vorhaben in der freien Wohlfahrtspflege. "Gemeinden der Bremischen Evangelischen Kirche und Diakonische Einrichtungen im Land Bremen sind immer wieder auf Fördermittel aus Soziallotterien und Stiftungen angewiesen, um ihr gute Arbeit refinanzieren zu können. Erfreulich ist, dass in Zusammenarbeit mit der Diakonie Bremen immer wieder auch neue Projekte durch Fördermittel angestoßen werden können", so Meyer. Auch weiterhin unterstützt die Diakonie Bremen gerne ihre Mitgliedseinrichtungen und die Gemeinden der Bremischen Evangelischen Kirche dabei, Fördermittel zu beantragen.