Ergebnis der Freimarktsammlung von Brot für die Welt

22.12.2017

Mehr als 10.000 Euro haben die Freiwilligen am Eingang der Bürgerweide gesammelt

 

Zum Bremer Freimarkt gehört sie einfach dazu: Die Freimarktsammlung von Brot für die Welt. Auch in diesem Jahr haben wieder zahlreiche Ehrenamtliche dabei geholfen, die insgesamt 10.062,55 Euro am Eingang der Bürgerweide zu sammeln. Organisiert hatte die Sammlung auch in diesem Jahr wieder die Kreuzgemeinde – unterstützt durch das Diakonische Werk Bremen e.V.

„Ich bin froh und dankbar, dass sich auch in diesem Jahr wieder so viele Ehrenamtliche engagiert haben, um diese wichtige Sammlung zu unterstützen“, sagt Landesdiakoniepfarrer und Vorstand des Diakonischen Werks Bremen Manfred Meyer. Ebenso danke er jedem einzelnen Spender und jeder einzelnen Spenderin, der bzw. die Geld in die Dose von Brot für die Welt gesteckt hat. „Es ist toll, dass bei solch einer Sammlung auch kleine Beträge viel bewirken können. Denn gemeinsam wurde das tolle Spenden-Ergebnis von mehr als 10.000 Euro erreicht“, so Meyer.

Der Spendenbetrag geht an die Organisation Brot für die Welt, die sich seit bald 60 Jahren für Notleidende in über 90 Ländern der Welt einsetzt. Sammlungen wie die Freimarktsammlung ermöglichen es zum Beispiel Jugendlichen aus den Favelas von San Salvador durch eine praxisnahe Ausbildung der Kriminalität zu entkommen und ein selbstständiges Leben zu führen. Dies ist nur eins von vielen Beispielen, wie die Organisation gemeinsam mit lokalen Partnern armen und ausgegrenzten Menschen auf der ganzen Welt dabei hilft, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.

Mehr erfahren >

Jetzt spenden >