Markt der Möglichkeiten in Bremerhaven gut besucht

17.03.2016

Bereits zum fünften Mal fand am 17. März die Freiwilligenbörse in der Volkshochschule Bremerhaven statt. Das Patenmodell war mit dabei!

Ausgerichtet wurde die Veranstaltung von einem Team Ehrenamtlicher aus unterschiedlichen Einrichtungen unter Federführung der Freiwilligen-Agentur. 48 Organisationen und Vereine und damit mehr als je zuvor, zeigten die Vielfalt der Möglichkeiten, sich ehrenamtlich zu engagieren. Die interessierten Besucherinnen und Besucher sorgten von 16.00 bis 19.30 Uhr für großes Gedränge im gut gefüllten Saal. Finanziert wurde die Veranstaltung durch großzügige Spenden der Ursula Wulfes Stiftung und der Volkshochschule, sowie Einzelspenden.

Wie in den Jahren zuvor, war das Patenmodell wieder dabei und erstmals auch mit der Ausbildungsbrücke. Es gab viele Nachfragen und Interesse an einer weiteren Schul-Kooperation.

Die Koordinatoren aus Bremerhaven waren vollzählig vertreten und nutzten die Gelegenheit auch zur Netzwerkpflege. Gut gewählt war vermutlich die neue Startzeit am Nachmittag, die sicherlich zur regen Teilnahme beigetragen hat. Die Möglichkeit sich vor dem Saal bei einem freien Getränk auszutauschen wurde ebenfalls sehr gut angenommen.

Egal, welche Gründe dazu führen, dass Menschen sich engagieren, diese tatkräftige Unterstützung ist für das Gemeinwohl in unserer Stadt von besonderer Bedeutung. Die Aufgabenbereiche, in denen das freiwillige Engagement erfolgen kann, sind vielschichtig. Sie reichen von der Hilfe für ältere Menschen, der Flüchtlingshilfe über Stärkung der Kinder und Jugend bis zum Tierschutz, um nur einige zu nennen. Die Veranstaltung bietet eine ideale Plattform, mit einer Vielzahl von Organisationen in Kontakt zu kommen.