Trauer um Christian Weber

Das Diakonische Werk Bremen e.V. trauert um den langjährigen Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft Christian Weber, der heute im Alter von 72 Jahren verstorben ist.

Das Diakonische Werk Bremen e. V. trauert um den langjährigen Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft Christian Weber, der heute im Alter von 72 Jahren verstorben ist. Voller Mitgefühl für seine Familie und Freunde erklärt Landesdiakoniepastor Manfred Meyer: „Christian Weber war ein äußerst engagierter Politiker, ein großer Befürworter der europäischen Idee, ein Menschenfreund und ein bewusster Christ. Ich habe die Gespräche mit ihm genossen und bin ihm für die gemeinsamen Weihnachtsgottesdienste am Vormittag des Heiligen Abends in der Bahnhofsmission zutiefst dankbar.“

Christian Weber hat als bewusster Christ und als engagierter Politiker für die Themen von Kirche und Diakonie stets ein offenes Ohr gehabt. Mit großem Engagement hat er viele Anliegen der Diakonie selbst unterstützt. Zuletzt hielt er bei einer Dankeschön-Veranstaltung für Pflegende in der Diakonie ein Grußwort, das von seiner großen Wertschätzung für Mitarbeitenden in der Pflege geprägt war. Mit einer Ausstellung über die Bremer Jugendfürsorge und Heimerziehung 1933 bis 1945 wird die Diakonie im März zu Gast in der Bremer Bürgerschaft sein. Auch dieses wichtige Anliegen der Diakonie hat Christian Weber mit großem Engagement unterstützt und die Ausstellung in der Bremischen Bürgerschaft ermöglicht.

Landesdiakoniepastor Manfred Meyer sagt im Namen der Diakonie Bremen: „Unser Mitgefühl gilt seiner Ehefrau, seiner Familie und seinen Freunden. Mit Christian Weber sind wir gewiss: Leben wir, so leben wir dem HERRN; sterben wir, so sterben wir dem HERRN. Darum, wir leben oder sterben, so sind wir des HERRN.“