Digitale Einheit im Konfirmandenunterricht

Im Konfirmanden-Unterricht können entwicklungspolitische Themen eine Rolle spielen – in Zeiten von der Corona-Krise auch digital. Dafür bieten wir vielfältige Unterstützungsangebote und kostenlose online Workshops der Bildungsreferentin für Ökumenische Diakonie, Christina Hübner.

Mögliche Bildungsthemen sind zum Beispiel: 

Virtuelle Projektbesuche in verschiedenen Brot für die Welt Projekten

Gehen Sie mit Ihren Konfis auf eine Reise ohne das eigene Zimmer zu verlassen: Das interaktive Bildungsmaterial von Brot für die Welt ermöglicht Projektbesuche in sieben Ländern der Welt via Smartphone und Tablet. Kinder und Jugendliche im Alter der Konfis erzählen, wie sie soziale Ungerechtigkeit erleben, wie sie damit umgehen und was die Projekte in ihrem Leben bewirken.

Weltreise einer Jeans

Gemeinsam vollziehen wir den Weg einer Jeans nach - vom Anbau der Baumwolle bis zum Verkauf in Deutschland. Dabei werden die einzelnen Stationen in einer Karte eingezeichnet und die negativen Faktoren herausgearbeitet, die bei der Jeansherstellung auftreten. So lernen die Konfis mehr über die "textile Kette", die Arbeitsteilung in einer globalisierten Wirtschaft und die Kehrseite der Globalisierung.

Einheit zum ökologischen Fußabdruck

Ob Lebensmittel, Kleidung, Energie und Baumaterial oder auch die Luft zum Atmen – unser ganzes Leben hängt davon ab, was die Natur uns zur Verfügung stellt. Die Konfis lernen das Konzept des ökologischen Fußabdrucks kennen und berechnen ihren eigenen. Danach erfahren sie mehr über die Lebensrealitäten von Gleichaltrigen aus Ghana und warum deren ökologischer Fußabdruck kleiner ist als der eigene.

 

Kontaktieren Sie uns gerne und besprechen Sie mit uns gemeinsam die Möglichkeiten einer digitalen Einheit in Ihrem Konfirmanden-Unterricht!

 

Ihre Ansprechpartnerin

Christina Hübner

Bildungsreferentin für ökumenische Diakonie