Jobbrücke: Ehrenamtliche Paten stellen sich vor!

05.11.2013

Frauke Schmoock ist seit November 2013 als ehrenamtliche Jobpatin beim Patenmodell dabei. Hier stellt sie sich vor.

Mein Mann und ich haben in Hannover zusammen zwei erwachsene Kinder groß gezogen, die in Aachen Ingenieurwissenschaften studieren. Seit 2 Jahren wohnen wir beide sowohl im grünen Hannover als auch im schönen Bremen. Pendelnd genieße ich die ruhige Zeit in der Bahn und die Neuentdeckungen in Bremen.
Auf das Patenmodell bin ich durch einen Berufskollegen aufmerksam geworden, der das Modell seit einigen Jahren in Hannover unterstützt und mir begeistert davon berichtete. Das hat mich neugierig gemacht.

Zu meinem beruflichen Werdegang: Nach dem Abitur absolvierte ich am Göttinger Klinikum eine Ausbildung zur Physiotherapeutin. Meine praktischen Kenntnisse habe ich in den ersten Jahren in Kliniken in Deutschland, in der Schweiz und in den USA gesammelt, bevor ich unerschrocken mit 26 Jahren mit einer Kollegin eine Gemeinschaftspraxis für Physiotherapie in Hannover gegründet habe. Nach spannenden 17 Jahren mit vielen Erkenntnissen und Erfahrungen als Therapeutin, als Arbeitgeberin und als Führungskraft habe ich meinen Praxisanteil verkauft. Es musste noch etwas Neues passieren.

Nach Studien der Betriebswirtschaftslehre (FHH) und in den Interdisziplinären Arbeitswissenschaften (Uni Hannover) gründete ich die Praxisimpuls Unternehmensberatung für Gesundheitspraxen, mit der ich PraxisinhaberInnen bei der Erkennung und Verfolgung ihrer Ziele berate. Seit kurzem berate ich auch kleine und mittlere Unternehmen bei der Einführung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagements und als zertifizierter Coach.
Als JobPATIN möchte ich Menschen mit all diesen Erfahrungen dabei unterstützen, einen zu Ihnen passenden Arbeitsplatz zu finden und daraus ein erfülltes Berufsleben zu entwickeln.

Ich freue mich auf den interessanten Austausch mit aktiven Patinnen, Paten und Koordinatoren.