Aktuelles

Bereich: Brot für die Welt

Ägypten: Kein ausreichender Menschenrechtsschutz, kein rechtskonformer Umgang mit Flüchtlingen

01.03.2017 • Brot für die Welt

Bundeskanzlerin Merkel hat Chance, beim Staatsbesuch kritische Fragen über Menschenrechte zu stellen


Risiken beachten, verbindliche Standards festlegen

16.02.2017 • Brot für die Welt

Bundesregierung verstärkt Zusammenarbeit mit der Stiftung von Multimilliardär Bill Gates


Brot für die Welt zu EU-Kommissionsvorschlag zur Umsetzung der Finanzmarkt-Richtlinie MiFID II

13.02.2017 • Brot für die Welt

Abstimmung des EU Parlaments zur Finanzmarktrichtlinie: Mehr Nahrungsmittelspekulationen ermöglichen? Neue Fluchtgründe schaffen?


Red Hand Day 12.2.: Weltweiter Aktionstag gegen den Einsatz von Kindern als Soldaten - Keine Kleinwaffen in Kinderhände!

09.02.2017 • Brot für die Welt

Deutsches Bündnis Kindersoldaten und Brot für die Welt fordern zum Red Hand Day den kompletten Stopp von Kleinwaffenexporten und ein Rüstungsexportgesetz


Menschenrechte in EU-Handelsabkommen bleiben leeres Versprechen

07.02.2017 • Brot für die Welt

Beim CETA-Vertrag hat die EU es versäumt, dringend notwendige Reformen vorzunehmen, die eine menschenrechtsbasierte und sozial-ökologisch nachhaltige Handelspolitik gewährleisten.


Brot für die Welt: EU-Migrationskontrolle mit nordafrikanischen Staaten riskiert weitere Menschenrechtsverletzungen

06.02.2017 • Brot für die Welt

Zum heutigen EU-Außenministertreffen in Brüssel warnt Brot für die Welt, dass die Europäische Union sehenden Auges schwere Menschenrechtsverletzungen in Kauf nimmt, wenn sie die Zusammenarbeit mit Libyen und Ägypten zur Schließung der Mittelmeerroute ausbaut, um Flüchtlinge und Migranten von Europa fernzuhalten.


Studie bestätigt: Der Faire Handel verändert die Gesellschaft

12.01.2017 • Brot für die Welt

Entwicklungsminister Müller nimmt auf der Grünen Woche neue Gesellschaftsstudie entgegen