© Foto: Shutterstock

Dein Freiwilligendienst für psychisch kranke Menschen

Bei einem Freiwilligendienst (FSJ) für prychisch kranke Menschen unterstützt du bei der Besserung des seelischen Befindens, der Stabilisierung der sozialen Bezüge und der Wiedereingliederung in Familie, Beruf und Gemeinde.

Deine Aufgaben

Als Freiwilliger sind deine Aufgaben vielfältig, unter anderem Patientenbeobachtung und Austausch im multiprofessionellen Team, Teilnahme an Visiten, Aufnahmegespräche, Hospitation in anderen Bereichen, Einführung der Patienten in organisatorische Abläufe, Salbenverbände, Einreibungen, Patientenbegleitungen, Teilnahme an der Spezialtherapie, Botengänge, Spaziergänge mit Patienten oder Vitalzeichenkontrolle. In Absprache können eigene Projekte gesucht werden.

Im Video: Im Video stellt sich die Ameos Klinik Dr. Heines Bremen vor:

Deine Einsatzmöglichkeiten

Wenn du bei der Diakonie Bremen ein FSJ für psychisch kranke Menschen absolvieren möchtest, hast du die Möglichkeit zwischen diesen Einsatzstellen zu wählen:

Du bist nicht allein

In den Seminaren des Freiwilligendienstes hast du die Möglichkeit, andere Freiwillige kennenzulernen und dich über deinen Freiwilligendienst auszutauschen. Die Seminare bieten dir außerdem interessante Inhalte zu sozialen, politischen oder kulturellen Themen und bieten dir die Möglichkeit neue Fähigkeiten zu erwerben, wie beim Wahlseminar Fotografie oder im Konfliktmanagement. Diese Erfahrungen können auch Kompetenzen für deinen weiteren beruflichen Werdegang sein. Außerdem steht bei zahlreichen Gruppenaktivitäten natürlich auch der Spaß im Vordergrund. Außerdem wirst du natürlich individuell pädagogisch begleitet, erhältst ein Taschengeld und hast Urlaub.

  • Seminartag in der Boulder-Halle
  • Übungen für Teamwork im Seminar
  • Fragen der Digitalisierung im Seminar
  • Neue Kompetenzen erkennen im Wahlseminar Theater
  • Floß-Bau im Wahlseminar Outdoor
  • Zukunft im Blick - Angebote zur beruflichen Orientierung
  • Gemeinsames Kochen im Wahlseminar Gesundheit
  • Hospizbesuch im Wahlseminar Trauer, Tod und Sterben
  • Vorbereitungen für die Vernissage des Wahlseminars Fotografie
  • Spaß muss sein - gemeinsamer Kanuausflug
  • Abschied beim Abschluss-Seminar