© Foto: Karsten Klama
© Foto: Karsten Klama

Das Patenmodell in Bremen und Bremerhaven

mit Ausbildungsbrücke und Jobbrücke

In Bremen und Bremerhaven engagieren sich rund 100 Ehrenamtliche im Projekt Patenmodell des Diakonischen Werks Bremen. Das Projekt besteht aus zwei Säulen: Bei der Ausbildungsbrücke (Bremen und Bremerhaven) begleiten ehrenamtliche Paten und Patinnen Schülerinnen und Schüler bis zum Schulabschluss. Bei der Jobbrücke (Bremen)bauen die ehrenamtliche Paten und Patinnen Brücken für Arbeitsuchende in die Arbeitswelt.

„Wir begleiten Schülerinnen und Schüler bis zur Ausbildung“

Bei der Ausbildungsbrücke unterstützen und begleiten ehrenamtliche Ausbildungspaten Schülerinnen und Schüler bis zum Schulabschluss. Die Ausbildungspaten helfen bei der Berufsorientierung, bieten Bewerbungstraining an und helfen damit, langfristig tragfähige Ausbildungsverhältnisse vorzubereiten. Aktuell kooperiert die Ausbildungsbrücke mit den folgenden Schulen in Bremen und Bremerhaven:

  • Oberschule an der Schaumburger Straße (Bremen, Östliche Vorstadt)
  • Gesamtschule West (Bremen, Gröpelingen)
  • Roland zu Bremen Oberschule (Bremen, Huchting)
  • Oberschule an der Kurt-Schumacher-Allee (Bremen, Vahr)
  • Oberschule an der Julius-Brecht-Allee (Bremen, Vahr)
  • Gaußschule II (Bremerhaven, Eckernfeld)

Vahrer Ausbildungsweg

Beim Vahrer Ausbildungsweg konzentriert sich die Arbeit der ehrenamtlichen Paten und Patinnen auf Jugendliche im Stadtteil Bremen-Vahr. An den beiden Oberschulen Kurt-Schumacher-Allee und Julius-Brecht-Allee begleiten die Paten und Patinnen Jugendliche auf dem Weg zum Schulabschluss. Sie sind als ehrenamtliche Paten Ansprechpartner für die Jugendlichen ab der 8. Klasse und die Schulen. Gerade Schüler und Schülerinnen in der Vahr benötigen eine individualisierte, vertrauensbestimmte und verlässliche Unterstützung über einen von Pate und Schüler bzw. Schülerin definierten Zeitraum hinweg. Werden Sie jetzt Pate oder Patin – und helfen Sie Jugendlichen in der Vahr bei der Begleitung während der Schulzeit und beim Übergang von Schule und Beruf!

Der Vahrer Ausbildungsweg wird gefördert durch den Senator Wirtschaft, Arbeit und Häfen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Bremen.

„Wir bauen Brücken in die Arbeitswelt für Arbeitsuchende“

Bei der Jobbrücke unterstützen und begleiten ehrenamtliche Jobpaten Arbeitssuchende auf ihrem Weg zurück in den Arbeitsmarkt. Die Jobpaten haben selbst berufliche Erfahrungen in den Bereichen Erwachsenenbildung, Coaching, Wirtschaft, Verwaltung, Personalmanagement und Personalverantwortung. Sie helfen den Arbeitssuchenden dabei, ihre eigenen Stärken und Potentiale zu erkennen und darauf aufzubauen. Durch die professionelle Begleitung werden neue Möglichkeiten aufgezeigt, wie sich durch das Verlassen eingetretener Pfade neue berufliche Felder aufzeigen können.

Werden Sie Pate oder Patin!

Das Patenmodell wendet sich an aktive und ehemalige Manager, Führungskräfte und Personalentscheider in Wirtschaft und Gesellschaft, aber auch an Coaches, Nachhilfelehrer und andere Interessierte, die zur Übernahme einer ehrenamtlichen Patenschaft bereit sind. Auch wenn Sie noch keine konkrete Vorstellung von diesem Ehrenamt haben, sprechen Sie uns an. Wir sind für Sie da.

Danke an unsere Unterstützer!

Neben dem Schirmherr Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und der Schirmherrin der Ausbildungsbrücke Weserpark-Centermanagerin Monika Mehrtens wird das Patenmodell auch unterstützt von:

  • Daimler
  • Die Sparkasse Bremen
  • Auto Weller
  • Bürgerstiftung Bremen
  • Gewoba
  • Bremer Philharmoniker
  • BFK Hansa
  • Freiwilligenagentur Bremen
  • MIX
  • Weserpark