Ehrenamt

Freiwilliges Soziales Engagement

Das Freiwilligen Engagement in der Diakonie ist ein unverzichtbarer Bestandteil und eine wertvolle Bereicherung der diakonischen Arbeit.

Abwechslungsreiche Tätigkeiten

Mit ihrem Engagement übernehmen freiwillig Engagierte Verantwortung in der Gesellschaft. In der Diakonie bietet sich die Möglichkeit, interessante und abwechslungsreiche Tätigkeiten in den diakonischen Einrichtungen zu übernehmen.

Derzeit engagieren sich mehr als 1.300 Ehrenamtliche in den diakonischen Einrichtungen. Sie arbeiten unter anderem in der Altenhilfe, Behindertenhilfe, der Jugendarbeit, der Obdachlosenhilfe sowie in der Migrationsarbeit. Darüber hinaus bieten die diakonischen Einrichtungen vielfältige Projekte und kurzfristige Tätigkeiten an.

Ehrenamtliche beim Diakonischen Werk

Auch beim Diakonischen Werk können zum Beispiel bei Notruf Mirjam Bremen-Weser-Ems oder bei der Ausbildungsbrücke des Patenmodells Ehrenamtliche tätig sein. Weitere diakonische Anbieter für Freiwilliges Soziales Engagement finden Sie hier >

Fort- und Weiterbildung

Freiwillig engagierte Mitarbeitende erhalten die Gelegenheit, ihre Ideen einzubringen und diese umzusetzen. Sie können sich nach eigenen Interessen an den unterschiedlichsten Projekten der Diakonie beteiligen und sozial engagieren. Den Zeitumfang ihres Engagements bestimmen sie selbst. Fort- und Weiterbildungsangebote der Einrichtungen wollen freiwillig Tätige dabei unterstützen, ihre Arbeit weiter zu professionalisieren.

Filme über das Ehrenamt

Das Diakonische Werk Bremen hat gemeinsam mit der Filmemacherin Edina Medra eine Reihe von Filmen gedreht, die Freiwillige portätieren, die sich in Einrichtungen des Diakonischen Werkes engagieren. Sie zeigen das breite Spektrum an Einsatzmöglichkeiten für Ehrenamtliche bei der Diakonie. Alle Filme sehen Sie hier>