Begleitung und Seminare

Während deines Freiwilligendienstes wirst du vom Team der Diakonie Bremen begleitet. Du hast eine feste Ansprechperson für alle Fragen rund um dein FSJ/BFD und wirst auch in der Einsatzstelle besucht.

Zum Freiwilligendienst gehören 25 Bildungstage, davon drei Wochenseminare, das Einführungs-, Zwischen-, und Abschlussseminar in einer festen Gruppe. Hier tauscht du dich über deine Erfahrungen aus und beschäftigst dich mit Themen, die die Gruppe selbst wählte und vorbereitet. Außerdem gibt es Exkursionen, Berufsorientierung und anderes.

Wahlseminare

Außerdem hast du eine Wahlseminarwoche. Dort kannst du aus verschiedenen Themen auswählen, wie z.B. Globalisierung, Umgang mit Trauer, Tod und Sterben, Sucht, „Stoff gegen Zoff“, interkulturelles und interreligiöses Lernen, Umweltbildung, Armut, Wohnungslosigkeit aber auch aus kulturelle Angebote wie Tanz, Theater oder Fotographie.

Im BFD unter 27 Jahre besuchst du ein Wochenseminar zur politischen Bildung an einem Bildungszentrum des Bundes.

Das sind unsere aktuellen Wahlseminare 2017/2018:

  • Eine Woche rund um Körper, Geist und Seele

    In dieser Woche beschäftigen wir uns mit den Grundlagen unserer eigenen Gesundheit. Wir sprechen über unseren Umgang mit Stress, dessen Ursachen und seiner Bewältigung. Wir erlernen die Grundlagen des Stockkampfs, erproben beim Bouldern (Indoor-Klettern) spielerisch eigene Ziele sowie Grenzen und versuchen diese zu überwinden. Eine gesunde Ernährung und deren Bedeutung für unser Wohlbefinden sind ebenfalls Teil der Gesundheitswoche. Wir kochen unser eigenes veganes oder vegetarisches Menu.

    Seminarleitung:
    Uli Dohmstreich
    Diplom Politologe

  • …von Rosen, Neurosen und Psychosen

     

    Menschen, die aufgrund von psychisch belastenden Phasen oder wegen einer psychischen Erkrankung bei der Alltagsbewältigung kurz- oder langfristig auf Hilfen angewiesen sind werden in Bremen auf unterschiedlichste Weise unterstützt. Wohin kann man sich wenden, wenn man in Not gerät – sowohl als Betroffener als auch als Angehöriger? Welche Stellen beraten und unterstützen? Was sind rechtliche Betreuungen und wie funktioniert das? Welche Ängste begleiten Betroffene (auch wenn es darum geht, andere über die Probleme zu informieren) und welche Auswirkung kann ein offener Umgang eventuell haben?

    Wir unternehmen eine Reise durch die Bremer Angebotelandschaft, schauen auf die geschichtliche Entwicklung des Umgangs mit psychischen Leiden oder Erkrankungen, besuchen Angebote aus unterschiedlichen Bereichen der Hilfe und erhalten so einen kleinen Einblick in ein großes Thema. Durch den Kontakt zu Mitarbeitern und nach Möglichkeit mit Betroffenen sowie durch eure Erfahrungen in den Dienststellen beleuchten wir einen Teil eines großen Themas.

    Wir werden viel unterwegs sein, interessante Orte in Bremen kennenlernen, neue Perspektiven entwickeln und uns einem ernsten Thema mit Neugier und Humor nähern.

    Seminarleitung:
    Christian Driftmeier
    Sozialpädagoge (B.A.)

  • Professionelles Konfliktmanagement

    Lizenz zum Schlichten

    In diesem Seminar werdet ihr die Prinzipien der Mediation in Theorie und Praxis erlernen und erproben. In Rollenspielen habt ihr die Gelegenheit, Konflikten aus eurem Arbeitsalltag im Freiwilligendienst mit neuem Handwerkszeug zu begegnen. Außerdem werdet ihr  Ausflüge ins echte Konfliktgeschehen unternehmen. Eine kleine Abschlussprüfung rundet am Freitag das Seminar ab. Ihr erhaltet ein Zertifikat über die Teilnahme an diesem Intensivkurs für professionelles Konfliktmanagement, das ihr gut zur Ergänzung eurer Bewerbungsunterlagen nutzen könnt.

    Seminarleitung:
    Ulrike Diedrich
    Dipl. Sozialpädagogin und Mediatorin BM

    Datum:
    16.04. – 20.04.2018

     


     

     

  • Alles nur Theater?!

    In diesem Seminar wird euch der Schauspieler und Theaterpädagoge Pascal Makowka zeigen, dass Theater begeistert, wenn man selbst kreativ wird. Ihr werdet spielen, Szenen entwickeln, diskutieren und euch ausprobieren. Dieses Seminar ist ideal für alle Theaterfans, die Spaß an Spiel und Bewegung haben – und solche, die es werden wollen.

    Seminarleitung:
    Pascal Makowka
    Künstlerischer Leiter des Schnürschuh Theaters Bremen, Schauspieler und Theaterpädagoge

    Datum und Zeit:
    23. April bis 27. April, von 9:00 bis etwa 16:30 Uhr
    (der genaue Zeitplan wird vom Referenten vor Ort bekannt gegeben)

    Treffpunkt:

    St. Pauli-Gemeinde, Große Krankenstraße 11, 28199 Bremen

  • Kunstform Fotografie

    Kreatives Sehen Bilden Abbilden Ablichten Bearbeiten Transformieren Entwickeln Auswählen Gestalten Lassen. Interessierst du dich für Kunst und hast Lust, dich kreativ auszuprobieren?

    In diesem Wahlseminar liegt der Fokus auf der Kunstform Fotografie. Nach einer Einführung in unterschiedliche fotografische Stile wie inszenierte Fotografie, Street Photography, Selfies oder Google Streetview wird vor allem dein eigenes fotografisches Schaffen im Mittelpunkt stehen. D.h. du gehst mit deiner Kamera auf Entdeckungstour und hast dann Gelegenheit, dich mit der Gruppe und einer erfahrenen Medienpädagogin über deine Bilder auszutauschen. Am Ende der Woche hast du sicher ein überzeugendes Foto in der Hand, das sich lohnt, präsentiert zu werden. Daher ist angedacht mit allen Teilnehmern gemeinsam eine kleine Ausstellung in den Räumlichkeiten der Diakonie zu konzipieren.
    Außerdem wollen wir auch Werke anderer Fotografen entdecken und eine Fotoaustellung besuchen.

    ACHTUNG! Es ist kein Einführungskurs in Kameratechnik oder Bildbearbeitung! Bitte bringe deine eigene digitale Kamera mit, mit der du dich auskennst (zur Not auch Handykamera).

    Datum:
    16.-20.4.2018

    Leitung:
    Susanne Makowka
    Diplom Sozialpädagogin

  • Gemeinsam eine Woche Outdoor

    In diesem Seminar stehen das gemeinsame Handeln in der Gruppe und die Naturerfahrung  im Mittelpunkt. Wir werden ein gemütliches Lager rund um das Tipi auf der Stadtteilfarm Huchting aufbauen, uns mit der Kunst des Feuermachens beschäftigen, zusammen am offenen Feuer kochen, mit Naturmaterialien kreativ sein und Farmtiere und ihr Verhalten kennenlernen. Dieses Seminar ist richtig für alle, die gerne bei Wind und Wetter draußen sind, die Farm als Lernort erleben und sich als Teil eines Teams reflektieren möchten.

    Seminarleitung:
    Andrea Vogelfänger
    Wildnispädagogin

    Datum:
    14. – 18. Mai 2018

  • Ein anderer Umgang mit Trauer, Tod und Sterben

    Die beste Beerdigung der Welt – Ein anderer (?) Umgang mit Trauer, Tod und Sterben.
    Eine Trauerfeier in der Disco - Angehörige, die einen Sarg bunt bemalen - Luftballons bei der Beisetzung im Friedwald. Welche Rituale können hilfreich sein, Sterben und Tod akzeptierend zu begegnen, welche Fragen beschäftigen dich, vielleicht auch in Bezug auf deinen Einsatz im FSJ.
    Wir werden auf den Friedhof gehen, uns mit einem Bestatter treffen, das Krematorium in Verden besuchen, das Kinder- und Jugendhospiz in Wilhelmshaven erkunden, mit einem Seelsorger sprechen und Trauerland, das Zentrum für trauernde Kinder, kennenlernen. Außerdem werdet ihr gemeinsam mit einer Bildhauerin und Steinmetzin in ihrer Werkstatt praktisch zum Thema arbeiten – lasst euch überraschen. Es wird Zeit sein, eure Fragen zu beantworten und: Es darf und wird gelacht werden!

    Seminarleitung:
    Andrea Vogelfänger
    Pädagogin

    Zeit:
    23.-27.04.2018