© Foto: Darius Ramazani / Diakonie

Wohnungsnot in Bremen
Wirtschaftliche Notlagen und schwierige persönliche Lebensumstände können zur Wohnungslosigkeit führen. Die Diakonie fordert dringend eine bessere, soziale Wohnungspolitik, damit jeder seinen Anspruch auf eine angemessene, menschenwürdige und bezahlbare Wohnung einlösen kann

> mehr dazu

© Foto: Darius Ramazani / Diakonie

Integration von Geflüchteten
Die Integration von geflüchteten Menschen zu ermöglichen, ist eine dringende gesellschaftliche Aufgabe. Damit dies gelingt fordert die Diakonie die Bereitstellung von Ausbildungs-Möglichkeiten, Arbeitsplätzen und menschenwürdigem Wohnraum

> mehr dazu

© Foto: Darius Ramazani / Diakonie

Inklusion voranbringen
Inklusion bedeutet Zugehörigkeit. Um die Inklusion in Bezug auf Bildung und Beruf zu unterstützen, organisiert das Diakonische Werk immer wieder inklusive Projekte und bringt dabei Menschen – mit und ohne Behinderung – zusammen

> mehr dazu


Themen des Landesverbands

Auf diesen Seiten finden Sie die Positionen des Diakonischen Werks Bremen e.V. zu wichtigen gesellschaftlichen Themen. Ziel des Landesverbandes ist es, mit diesen Denkanstößen denen eine Stimme zu geben, die viel zu oft unerhört bleiben. Außerdem sollen sie dabei helfen, den politischen Diskurs über Gerechtigkeit und Teilhabe in unserer Gesellschaft weiterzuführen.

Arbeitslosigkeit

Ein großes Risiko für Armut und gesellschaftliche Ausgrenzung stellt die Arbeitslosigkeit dar. Die Diakonie setzt sich dafür ein, benachteiligten Arbeitssuchenden, wie Langzeitarbeitslose oder gering Qualifizierte, neue Beschäftigungsperspektiven und Teilhabemöglichkeiten zu eröffnen

Armut

Leben in Armut bedeutet materielle und auch soziale Ausgrenzung. Die Diakonie fordert vom Sozialstaat soziale Gerechtigkeit herzustellen und den Menschen das Nötigste –wie bezahlbaren Wohnraum – zur Verfügung zu stellen

Digitalisierung

Durch die Digitalisierung wird die Gesellschaft in all ihren Bereichen verändert – auch im sozialen Bereich

Inklusion

Inklusion bedeutet Zugehörigkeit. Um die Inklusion in Bezug auf Bildung und Beruf zu unterstützen, organisiert das Diakonische Werk immer wieder inklusive Projekte und bringt dabei Menschen – mit und ohne Behinderung– zusammen

Integration

Die Integration von geflüchteten Menschen zu ermöglichen, ist eine dringende gesellschaftliche Aufgabe. Damit dies gelingt fordert die Diakonie die Bereitstellung von Ausbildungs-Möglichkeiten, Arbeitsplätzen und menschenwürdigem Wohnraum

Wohnungsnot

Wirtschaftliche Notlagen und schwierige persönliche Lebensumstände können zur Wohnungslosigkeit führen. Die Diakonie fordert dringend eine bessere, soziale Wohnungspolitik, damit jeder seinen Anspruch auf eine angemessene, menschenwürdige und bezahlbare Wohnung einlösen kann

Pflege

Qualifizierte und menschenwürdige Pflege sicherstellen

Raum für mein Leben

Unsere Diakonische Altenhilfe bietet Ihnen Versorgung auf höchstem fachlichen Niveau und wir achten dabei die Individualität jedes Menschen