Kunst erfassen.

Führung und Kunstgespräch für Menschen mit Sehbehinderung durch "Manet und Astruc Künstlerfreunde"

 

Handlungsspielräume und Optionen entdecken
Di, 25.1., 18.30 – 20.00
Dina Koper


Kunst erfassen ermöglicht Menschen mit Sehbehinderungen die Begegnung mit Édouard Manet und seiner Zeit auf unterschiedlichen Ebenen. Seine Künstlerfreundschaft mit Zacharie Astruc und ihre Liebe zu japanischer Kunst, spanischer Kultur, zu Musik, Tanz und Literatur bildet den thematischen Kern. Ertastbare Aspekte seiner kraftvollen Malerei werden dabei ebenso erfahrbar gemacht wie die biographischen Zusammenhänge, in denen diese entstanden sind. Neben blindengerechten Bildbeschreibungen und -dialogen unterstützen taktile Objekte und Tableaux vivants die Wahrnehmung und das Verständnis von Manets und Astrucs Kunst und Leben.


Kosten: Eintritt in die Kunsthalle - ggf. ermäßigt oder frei für Begleitpersonen Schwerbehinderter - die Führung wird aus Mittel der Europäischen Union (INTERREG Nordseeregion From Isolation to Inclusion https://northsearegion.eu/i2i/) gefördert.

Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt – melden Sie sich frühzeitig an. Anmeldung mit Namen bitte per Email an Dr. Jürgen Stein: stein@diakonie-bremen.de

 

Bild: Édouard Manet, Der spanische Sänger (Le Guitarrero), 1860 / Metropolitan Museum of Art, New York