Partnerschaft mit Riga

Sozialdiakonische Arbeit der Jesus-Gemeinde in Riga

Die Jesus-Gemeinde Riga mit ihren rund 800 Mitgliedern liegt zentral in der lettischen Hauptstadt. Da viele Menschen in Riga nur wenig verdienen und daher in großer Armut leben, hat die Gemeinde vor 25 Jahren entschieden, eine Diakonie-Sozialstation aufzubauen. Diese bietet ein kleines Altenheim, einen Kindergarten, Hausbesuche, eine Kleiderkammer und eine Apotheke. Diese Angebote werden nach wie vor rege genutzt und sind nur dank des großen ehrenamtlichen Engagements von 30 Freiwilligen vor Ort und der finanziellen Unterstützung zahlreicher Partnerorganisationen aus ganz Deutschland möglich.

Viele dieser Partner und Partnerinnen besuchten die Jesus-Gemeinde anlässlich der Konferenz zum 25-jährigen Bestehen der Diakonie-Sozialstation im Oktober 2019.