20.05.2022

Ausschüttung Bremer Loch 2022

Bremer Stadtmusikanten sammeln weiter mit Erfolg

Seit vielen Jahren lockt die Aussicht auf ein akustisches Dankeschön der Bremer Stadtmusikanten für eine Geldspende jährlich Tausende Touristen und Passanten zu Bremens größter Sammelbüchse, dem Bremer Loch unter dem Marktplatz. Heute wurde der Deckel dieser populären Spendeneinrichtung von dem Vorsitzenden der Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe, Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff, gehoben. Das Ergebnis: Seit Mai 2021 sind 18.490,74 Euro eingegangen.

"Esel, Hund, Katze und Hahn haben sich auch im vergangenen Mal viele tausend Mal bemerkbar gemacht. Vielen Dank allen Spendern, insbesondere aber den ehrenamtlichen Helfenden, die sich ganzjährig um das Bremer Loch kümmern. Der gesammelte Betrag kommt auch in diesem Jahr großartigen Projekten zu Gute!"

Bürgerschaftspräsident Frank Imhoff

Die Wilhelm Kaisen Bürgerhilfe (WKB), Erfinder und Hüter des Bremer Lochs, unterstützt mit diesen Spenden ausgewählte Projekte der Freien Wohlfahrtsorganisationen. Das Spenden-Motto „Bremer helfen Bremern“ geht auf Bremens berühmten Bürgermeister und Initiator der Spendensammlungen Wilhelm Kaisen (1887 - 1979) zurück.

Zwei Projekte der Diakonie Bremen profitieren von der diesjährigen Spende:

Kunsttherapeutische Projekte bei Petri & Eichen:

Das künstlerische Projekt des „Malortes“ von Petri & Eichen soll Kinder und Jugendliche aus unterschiedlichen Wohngruppen zusammenzubringen. Da der Malort ohne Sprache auskommt, kann dieser auch für verschlossene oder für Persönlichkeiten mit Migrationshintergrund hilfreich sein. Der Malort ergänzt bestehende Angebote und hilft dabei, für Kinder einen sicheren Ort und ein Sprungbrett in die Zukunft zu bieten.

Freiwilligendienst im Quartier Tenever:

Die Begegnungsstätte ALZ richtet sich an alle Menschen aus der Region Ost, insbesondere dem Stadtteil Tenever, die Kontakt und Austausch suchen. Die Begegnungsstätte ALZ ist für solche Begegnungen im Stadtteil ideal, denn hier kommen Menschen zusammen – Alt und Jung, Männer und Frauen, verschiedene Nationalitäten, Kulturen und Religionen. Die Förderung durch die WKB macht den Einsatz von Menschen im Freiwilligendienst möglich, die die soziale Arbeit im Quartier unterstützen.

Text: Sophia Pourgiazos und Regina Bukowski

Mehr zu diesem Thema finden Sie in unserem Magazin:

Krieg in der Ukraine

Der Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine im Februar 2022 zieht neues Leid nach sich für eine Bevölkerung, die schon seit acht Jahren unter Dauerbelastung steht. Bitte helfen Sie!

Weiterlesen

Kontakt für Rückfragen: