Über uns

Ihr Bremer Landesverband der Diakonie

Das Diakonische Werk Bremen e.V. vertritt als Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege die Interessen seiner 45 selbstständigen Mitglieder, die auf allen Feldern der sozialen Arbeit tätig sind - so zum Beispiel im Bereich der Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe oder im Gesundheitswesen. In diesen Mitgliedseinrichtungen engagieren sich etwa 4.000 Hauptamtliche und 1.500 Ehrenamtliche. Rund 150 Freiwillige leisten jedes Jahr ein Freiwilliges Jahr  bei der Diakonie Bremen.

Unser Leitbild

Auf Grundlage des Evangeliums und als Teil der Kirche handeln wir diakonisch und unterstützen als vielfältige Gemeinschaft Menschen – bedingungslos und kooperativ. In der Kirche und gegenüber der Gesellschaft treten wir nachhaltig, wegweisend und sichtbar durch Wort und Tat, Glaube und Handeln sowie Gottes- und Nächstenliebe auf. So gestalten wir eine soziale, liebevolle und verantwortungsbewusste Gesellschaft mit.

Unsere Aufgabe

Die Diakonie versteht sich als Anwältin der Menschen in Not. Sie setzt sich für gleichwertige Lebensbedingungen aller Menschen ein und ist sozialpolitische Impulsgeberin. Als Landesverband und als großer Wohlfahrtsverband vertritt das Diakonische Werk Bremen e.V. die Interessen der Menschen, für die ihre Dienste und Einrichtungen tätig sind, gegenüber Parlament und Regierung sowie in der Öffentlichkeit.

Unsere Mitglieder

Die Mitgliedseinrichtungen der Diakonie Bremen sind auf allen Feldern der sozialen Arbeit aktiv, dazu zählen Altenhilfe, Behindertenhilfe, Kinder- und Jugendhilfe, Wohnungslosenhilfe und das Gesundheitswesen.

Logo
Logo
Logo
Logo

Unsere Geschichte

Die in Stiftungen, Anstalten und Einrichtungen organisierte Diakonie hat in Bremen eine sehr lange Tradition. Sie reicht zurück bis in das Jahr 1596, als die "Stiftung Alten Eichen" gegründet wurde, die als älteste Jugendhilfeeinrichtung Deutschlands gilt. Am 21. Januar 1963 wird das Diakonische Werk Bremen e.V. gegründet. Claus von Aderkas wird Landesdiakoniepastor und Geschäftsführer des Diakonsichen Werks Bremen e.V. bis 1984, ihm folgt bis 1998 Manfred Schulken. Von 1998 bis 2005 ist Hans-Jürgen Wiesenbach Geschäftsführer, von 2005 bis 2013 folgt ihm Michael Schmidt und seit 2013 ist Manfred Meyer Vorstand des Diakonischen Werks Bremen e.V.

Im Jahr 1972 beginnt die Partnerschaft des Diakonischen Werks Bremen e.V. und der Evangelischen Kirchengemeinde A.B. in Schäßburg in Rumänien, die bis heute besteht. Von 1993 bis 1997 wird Schwester Antje Rothwell als Gemeindeschwester vom Diakonissenmutterhaus nach Schäßburg entsendet und baut dort ein bis heute tragfähiges soziales Netzwerk auf. Das Altenpflegeheim "Pflegenest" wird in Schäßburg 1994 gegründet und besteht bis heute. Im gleichen Jahr eröffnet auch die Sozialstation in Riga (Lettland), zu der ebenfalls eine Partnerschaft besteht.

Die 31. Aktion von Brot für die Welt wird 1989 offiziell in der Oberen Rathaushalle in Bremen eröffnet.1995 findet die Diakonische Konferenz in Bremen statt und verabschiedet das bundesweite Leitbild. 2004 werden der Verein für Innere Mission und das Diakonische Werk Bremen organisatorisch getrennt. Das Diakonische Werk bezieht die Räumlichkeiten im Konsul-Hackfeld-Haus, wo es noch heute seinen Sitz hat.

2009 findet der Deutsche Evangelische Kirchentag in Bremen statt, die Diakonie Bremen ist mit dem diakonischen Dorf dabei. Seit 2012 unterstützt das Diakonische Werk Bremen das neu gegründete Aktionsbündnis Menschenrecht auf Wohnen. Im Herbst 2016 findet die 50. Freimarktsammlung zugunsten von Brot für die Welt statt.

Pressefoto Manfred Meyer
Foto: Karsten Klama

Unser Vorstand

Das Diakonische Werk Bremen e.V. hat drei Organe: Die Mitgliederversammlung, den Verwaltungsrat und einen hauptamtlichen Vorstand. Manfred Meyer ist seit dem 1. November 2013 Vorstand des Diakonischen Werkes Bremen e.V.

Unsere Jahresberichte

Der Jahresbericht der Diakonie Bremen fasst die Ereignisse des vergangenen Jahres übersichtlich zusammen. Auch Angaben zu den Finanzen und Spenden sind darin aufgeführt. Der Jahresbericht erhebt jedoch keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern soll Ihnen einen Einblick von der Arbeit vor Ort geben.

Jahresbericht 2020

Social Media Kanäle

Die Diakonie Bremen ist auch auf verschiedenen Social Media Kanälen aktiv. Folgen Sie uns gerne! Oder abonnieren Sie unseren E-Mail-Newsletter!

Mehr über uns finden Sie in unserem Magazin: